Diploma-AC

Abschlussarbeiten am FB Gestaltung der FH Aachen

Bild von Sarah Schröder
  • Student/in: Sarah Schröder
  • Studienrichtung: Kommunikationsdesign (B.A.)
  • betreut von: Prof. Dipl.-Kom. Christoph Scheller
  • und Prof. Sabine Fabo
  • Jahrgang: WS 2013/2014
  • Kontakt:

Inklusion

Körpermodifikation am Beispiel Tätowierungen

Bild der Arbeit "Inklusion" von Sarah Schröder

Das Projekt „Inklusion“ befasst sich mit dem Thema Tätowierungen, den Beweggründen hinter einer Tätowierung und den Menschen, die sie tragen. Dass Sissi tätowiert war, Ötzi 2400 v. Chr. schon Tätowierungen mit therapeutischem Hintergrund trug, was die einzelnen Seemannsmotive bedeuten und woher Sugar Skulls kommen – das alles konnten die Besucher der Ausstellungsreihe „inklusion & arslignum“ erfahren. Zwei Ausstellungen im Dezember 2013 waren elementarer Bestandteil des Projektes. Hier wurde die Thematik in kunsttheoretischen und musealen Kontext verortet, um so neue Berührungspunkte zu schaffen, insbesondere für Menschen, die vorurteilsbehaftet negativ über Tätowierungen denken oder mit diesen keinerlei Verbindungen haben. „Inklusion“ erzählt mit Hilfe von Bildern die Geschichten verschiedener Personen und regt an, Unwissenheit sowie falsche Vorurteile in Bezug auf diese Thematik zu beseitigen.

Bild der Arbeit "Inklusion" von Sarah Schröder Bild der Arbeit "Inklusion" von Sarah Schröder Bild der Arbeit "Inklusion" von Sarah Schröder Bild der Arbeit "Inklusion" von Sarah Schröder Bild der Arbeit "Inklusion" von Sarah Schröder